Autobatterie wechseln – so klappt’s – Anleitung und Tipps

© animaflora - Fotolia.com
© animaflora – Fotolia.com

Nichts hält ewig. Das gilt auch für eine Autobatterie. Irgendwann ist der Zeitpunkt erreicht, da diese ausgetauscht werden muss. In der Regel ist es nach etwa 3 bis 7 Jahren soweit. Dann sollten Sie nicht zu lange warten – vor allem, wenn sich bereits Schwächen zeigen wie Startschwierigkeiten bei kalten Temperaturen.

Viele Autobesitzer beauftragen eine Werkstatt damit, den Wechsel vorzunehmen. Dabei können Sie sich das Geld dafür leicht sparen. Denn eine Autobatterie wechseln können auch Laien ohne Weiteres. Wenn Sie einige wenige Dinge beachten, ist Ihr Fahrzeug im Handumdrehen wieder voll einsatzbereit. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie sich Autobatterien wechseln lassen und was Sie dabei beachten sollten.

Autobatterie wechseln – was wird benötigt?

Um Ihre Autobatterie zu wechseln, benötigen Sie nur eine neue Batterie und ein Minimum an Werkzeug. Im Regelfall genügen eine Zange und ein Schraubenschlüssel (meist in der Größe 8 mm oder 10 mm) sowie ein Paar Arbeitshandschuhe. Zusätzlich hilfreich sind Polspray oder Polfett. Damit sorgen Sie dafür, dass sich die Klemmen der Kabel leichter auf den Batteriepol stecken lassen und beugen Oxidation vor. Auch eine zweite Person kann sinnvoll sein. Schließlich wiegt eine herkömmliche Batterie deutlich mehr als 20 Kilo. Schonender für Ihren Rücken und Ihr Fahrzeug ist es deshalb, wenn Sie zu zweit anpacken.

Zusammengefasst benötigen Sie folgende Dinge, wenn Sie eine Autobatterie wechseln möchten:

  • neue Autobatterie
  • Zange
  • Schraubenschlüssel
  • Arbeitshandschuhe
  • Evtl. Polspray oder Polfett
  • Evtl. zweite Person

Autobatterie wechseln – die Anleitung

Haben Sie alles zusammen, was Sie brauchen, können Sie beginnen. Gehen Sie nach folgender Anleitung vor:

  1. Schritt: Öffnen Sie die Motorhaube.
  2. Schritt: Entfernen Sie die Mutter vom Minuspol (IMMER zuerst) der Batterie und anschließend das schwarze Kabel.
  3. Schritt: Wiederholen Sie dasselbe am Pluspol (hier handelt es sich um ein rotes Kabel).
  4. Schritt: Lösen Sie die Schrauben, mit denen die Batterie an Ihrem Fahrzeug fixiert ist.
  5. Schritt: Nehmen Sie die alte Batterie heraus und ersetzen Sie sie durch die neue, die Sie anschließend festschrauben.
  6. Schritt: Bringen Sie die Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder an die Batterie an, also zuerst das rote Kabel am Pluspol und dann das schwarze Kabel am Minuspol.
  7. Schritt: Tragen Sie jetzt auf beide Pole der Batterie etwas Polspray oder Polfett auf.
© Jürgen Fälchle - Fotolia.com
© Jürgen Fälchle – Fotolia.com

Weitere Tipps in Bezug auf Autobatterien

Wie Sie an der obigen Anleitung sehen, ist ein Batteriewechsel kein besonders schwieriger Vorgang. In diesem Fall können also auch wenig technikaffine Menschen Geld sparen. Ein paar Dinge sollten Sie allerdings zusätzlich beachten, damit der Vorgang reibungslos abläuft:

  • Stellen Sie den Motor und alle elektrischen Geräte (Radio usw…) aus, bevor Sie damit beginnen, die Kabel von der Batterie zu lösen. Dies ist wichtig, da durch die Stromkreisunterbrechung sonst alle Einstellungen und Sender gelöscht werden könnten.
  • Haben Sie Probleme damit, die Motorhaube zu öffnen, finden Sie die Lösung vielleicht im Handbuch Ihres Fahrzeugs.
  • Halten Sie die beschriebene Reihenfolge beim Lösen und Befestigen der Kabel unbedingt ein, um Funken und einen Kurzschluss zu vermeiden.
  • Möchten Sie Ihre Batterie ohne Stromunterbrechung wechseln, ist dies ebenfalls möglich. Sie benötigen dafür ein Ladegerät und sollten den Plusverteiler nutzen.
  • Alte Batterien gehören in den Sondermüll, nicht in den Hausmüll.
  • Tragen Sie beim Wechsel von Autobatterien immer Handschuhe

Lassen Sie Ihre Batterie bei Unsicherheit testen

Ob eine Batterie geladen werden sollte, können Sie selbst testen. Am besten geht dies mit einem Spannungsmessgerät, das Sie an beide Pole anschließen. Liegt das Ergebnis unter 12 Volt, sollten Sie die Batterie aufladen. Um zu prüfen, wie fit eine Autobatterie allgemein noch ist, ziehen Sie am besten einen Fachmann in einer Werkstatt zurate. Gerade vor der kalten Jahreszeit ist ein Check von Autobatterien oftmals eine gute Entscheidung.

Check Also

Halbautomatik – Getriebe zwischen Kupplung und Automatik

Wer heute ein Auto kauft, hat die Auswahl aus verschiedenen Getriebearten. Dabei gehen viele Menschen …