Oldtimer Gutachten – Wann braucht man es und wann lohnt es sich?

Wer kennt Sie nicht, die Oldtimer, die an schönen Herbsttagen über die Straßen fahren. Vielleicht haben Sie auch solch einen Oldtimer oder wollen einen kaufen? Dann sollten Sie schnell den Kfz Gutachter kontaktieren und klären, ob Sie ein Oldtimer Gutachten erstellen lassen sollten. Denn ohne Versicherung kann man den Oldtimer nicht fahren und ohne Gutachten bekommt und erhält man in der Regel nicht die günstigen Versicherungstarife für Oldtimer. Und bei Kauf oder Verkauf eines Oldtimers ist ein Gutachten sowieso zu empfehlen. Erfahren Sie hier mehr, welche Rolle ein Kfz Gutachter bei Oldtimern spielt.

Oldtimer Gutachten

Wie wird ein Oldtimer Gutachten erstellt?

Der Kfz Sachverständige kommt zu Ihnen – bzw. zum Standort des Oldtimers – nimmt eine eingehende Begutachtung vor und dokumentiert den Zustand und den Wert des Wagens. Das Gutachten selbst erhalten Sie dann innerhalb von maximal 24 Stunden. Der Termin zur Begutachtung dauert höchstens eine Stunde und findet dann statt, wenn es für Sie am besten passt. Dies kann auch abends oder in der Mittagspause sein. Rufen Sie einfach an – die Terminfindung ist sicherlich kein Problem und richtet sich nach Ihren Wünschen.

Warum benötige ich überhaupt ein Gutachten für einen Oldtimer?

Nicht jedes alte Auto ist automatisch ein Oldtimer. Für den Laien ist manchmal nur schwer zu erkennen, ob es sich wirklich um einen Oldtimer handelt – oder einfach nur um ein älteres Modell. Ein Kfz Sachverständiger ist vom Fach und kennt sich mit Oldtimern aus. Er kann nicht nur bestätigen (oder verneinen), dass es sich wirklich um einen Oldtimer handelt, er kann auch den Wert des Wagens feststellen und darüber ein Wertgutachten erstellen.

Günstige Versicherung nur bei Vorlage eines Oldtimer Gutachtens

Oldtimer werden meist nur als Zusatzwagen genutzt und oft auch nur im Sommer. Daher gibt es für diese Art von Fahrzeugen günstige Versicherungstarife. Diese werden in der Regel jedoch nur gewährt, wenn ein Oldtimergutachten vorgelegt werden kann. Autos, die zwar sehr alt – aber keine Oldtimer – sind, können von diesen günstigen Tarifen dann leider nicht profitieren.

Kauf oder Verkauf eines Oldtimers möglichst nur mit Gutachten

Beim Kauf oder Verkauf von hochwertigen Automobilen sollte immer vorher ein Wertgutachten erstellt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn der Wert des Fahrzeugs wahrscheinlich stark von der sogenannten Schwacke-Liste für gebrauchte Fahrzeuge abweicht. Mit einem Gutachten wird sichergestellt, dass Sie nicht zu viel für ein gebrauchtes Auto oder einen Oldtimer bezahlen und beim Verkauf können Sie mit Gutachten einen besseren Preis erzielen. Daher sollten Sie Kauf und Verkauf von hochwertigen Automobilen oder von Oldtimern nie ohne Gutachten abwickeln. Das Gleiche gilt, wenn gebrauchte Fahrzeuge ins Firmenvermögen übernommen werden sollen oder falls Oldtimer verschenkt  oder in andere Vermögen überführt werden sollen.

Fazit

Um für die Ausflüge mit dem geliebten Oldtimer eine günstige Versicherung abschließen zu können, ist ein Oldtimergutachten erforderlich. Falls Sie überlegen, einen Oldtimer zu kaufen oder zu verkaufen, sollten Sie dies nicht tun, ohne vorher ein Wertgutachten anfertigen zu lassen. Sie vermeiden so zu hohe Kaufpreise und sparen damit bares Geld.

Lassen Sie sich von Ihrem Kfz Gutachter beraten! Er erstellt Ihnen das Gutachten und gibt Ihnen wertvolle Tipps!

Check Also

Autoverkauf

Auto verkaufen – Was gibt es zu beachten?

Der Gebrauchtwagenmarkt befindet sich auf einem Allzeithoch. So konnten im Jahr 2020 rund 103,43 Milliarden …